Begleithundetraining

Beim Begleithundetraining trainieren wir in kleinen Gruppen an bis zu 3 Tagen in der Woche. Die Hunde lernen alle Gehorsamsübungen wie z. B. Sitz, Platz, Komm, Bleib und werden durch Stadtgänge an die Verkehrssicherheit herangeführt.

Basisausbildung und Training für Fortgeschrittene

Grundkurs

In unserem Grundkurs findet die Basisausbildung statt. Dort erlernen die Teams unter anderen alle Gehorsamsübungen, die Bestandteil einer Begleithundeprüfung sind, zuverlässig auszuführen.

Im Grundkurs wollen wir erreichen, dass unsere Hunde umweltsichere Famileinbegleithunde werden.

Fortgeschrittene

Für die Teams, die auf Leistung trainieren wollen, ist unsere Gruppe der Fortgeschrittenen gedacht. Hier werden die Anforderungen an die Teams erhöht sowie zusätzliche Übungen trainiert, mit dem Ziel, an Turnieren und Meisterschaften teilnehmen zu können oder Prüfungen in den verschiedenen Leistungsklassen zu absolvieren.

Die Begleithundeprüfung

Auch wenn die Teilnahme an einer Begleithundeprüfung freiwillig ist: Wir empfehlen jeder Hundeführerin und jedem Hundeführer mit dem eigenen Hund zumindest die Begleithundeprüfung abzulegen. Die Erfahrung zeigt einfach, dass in solchen Kursen die Motivation zu gezieltem und intensivem Training von Mensch und Hund häufig größer ist, als in den "Standardkursen".

Die Begleithundeprüfung

Die Begleithundeprüfung setzt sich aus 3 Elementen zusammen:

Teil A: Verkehrssicherheit


Hier soll der Hund zeigen, dass er ein umweltsicherer Begleithund geworden ist. Im Stadtverkehr soll er sich souverän und gelassen verhalten, gegenüber Menschen und Straßenverkehr soll er sich neutral verhalten.

Aber auch der Hundeführer ist hier gefragt. Er soll den Hund so führen, dass keine Beeinträchtigungen für die Umwelt gegeben sind.

Teil B: Gehorsam


Hier legt das Team eine Gehorsamsprüfung auf dem Hundeplatz ab. Dabei werden folgende Elemente geprüft:
- Leinenführigkeit
- Arbeiten in einer Personengruppe
- Freifolge (Bei-Fuß-Gehen ohne Leine)
- Sitz aus der Bewegung in Verbindung mit Abholen
- Platz aus der Bewegung mit Heranrufen
- Ablegen des Hundes unter Ablenkung

Teil C: Sachkunde des Hundehalters

Hier muss der Hundehalter nachweisen, dass er auch die theoretischen Kenntnisse zur Haltung eines Hundes besitzt. Dazu müssen aus einem Fragenkatalog insgesamt 75 Fragen beantwortet werden.
Die Prüfung der sachkunde erfolgt in schriftlicher Form.

Leistungsklassen

Wer über die Begleithundeprüfung hinaus noch weitere Prüfungen mit erhöhten Anforderungen ablegen möchte, kann dieses in den verschiedenen Leistungsklassen (Bronze - Silber - Gold) tun.

Nachfolgend sind die Prüfungselemente der jeweiligen Leistungsklassen sowie die Hunde aufgeführt, die bei uns eine Prüfung in der jeweiligen Leistungsklasse absolviert haben.

In der Leistungsklasse Bronze müssen neben den Übungen der Begleithundeprüfung zusätzlich folgende Leistungen gezeigt werden:
- Steh aus der Bewegung mit Abholen des Hundes
- Abrufen des sitzenden Hundes aus der Entfernung mit Ablegen des Hundes auf halber Strecke

Unsere "Bronzehunde"

Rex

HF: Nina Twilfer

Bronzeprüfung: 04.2003
Felix

HF: Petra Niehues

Bronzeprüfung: 04.2003
Chucky

HF: Sven Trifuss

Bronzeprüfung: 11.2003
Indiana

HF: Margot Rengers

Bronzeprüfung: 05.2005




Bild fehlt
       
Sam

HF: Gerd Becker

Bronzeprüfung: 05.2012
Moritz

HF: Robert Höing

Bronzeprüfung: 04.2013
Tom

HF: Rolf Küper

Bronzeprüfung: 04.2013
Monty

HF: Thorben Hedemann

Bronzeprüfung: 05.2013
Bild fehlt
       
Cora

HF: Hartmut Weber

Bronzeprüfung: 04.2013
Leon

HF: Dieter Hirt

Bronzeprüfung: 04.2013
Fly

HF: Jenny Mikat

Bronzeprüfung: 09.2014
Finch

HF: Thomas Möllerfeld

Bronzeprüfung: 09.2014
       
Josch

HF: Peter Alke

Bronzeprüfung: 09.2014
Feebee

HF: Agnes Kehinde

Bronzeprüfung: 05.2015
Foster

HF: Maria Wickenbrock

Bronzeprüfung: 05.2015
Mogli

HF: Mandy Doleschal

Bronzeprüfung: 05.2016
Bild fehlt
       
Luna

HF: Kerstin Boshe-Plois

Bronzeprüfung: 04.2017
Bella

HF: Silke Kmuche

Bronzeprüfung: 04.2018
Benny

HF: Antonia Schmitz

Bronzeprüfung: 04.2018
Ella

HF: Stephan Dapper

Bronzeprüfung: 04.2018
Bild fehlt Bild fehlt
       
       
       
       
       
       

In der Leistungsklasse Silber werden alle Elemente aus der Leistungsklasse Bronze sowie der Begleithundeprüfung gezeigt. Zusätzlich sind folgende Übungen zu zeigen:
- Abufen des liegenden Hundes aus der Entfernung mit Sitz auf halber Strecke
- Voraussenden des Hundes mit Ablegen in ein markiertes Quadrat

Unsere "Silberhunde"

Ben

HF: Manfred Peters

Silberprüfung: 11.2003
Rixa

HF: Sandra Finke

Silberprüfung: 04.2004
Aika

HF: Jennifer Eilert

Silberprüfung: 08.2007
Bruno

HF: Berthold Jurga

Silberprüfung: 05.2012
       
Eddy

HF: Margot Rengers

Silberprüfung: 04.2013
Lisa

HF: Marina Weyring

Silberprüfung 04.2013
Josch

HF: Elke Oßendorf

Silberprüfung: 05.2013
Lola

HF: Ralf Raekers

Silberprüfung: 05.2015
       
Sally

HF: Beate Langebröker

Silberprüfung: 05.2015
Nala

HF: Anna-Lena Krude

Silberprüfung: 05.2015
Sira
HF: Bettina Juschkat

Silberprüfung: 05.2015
Isy

HF: Sven Trifuss

Silberprüfung: 05.2016
       
Lou

HF: Brigitte Sterneberg

Silberprüfung: 04.2018
     




Bild fehlt
     

In der Leistungsklasse Gold werden alle Elemente aus den Leistungsklassen Bronze und Silber sowie der Begleithundeprüfung gezeigt. Zusätzlich sind folgende Übungen zu zeigen:
- Steh aus der Bewegung mit anschließendem Sitz und Platz aus der Entfernung
- Apportieren eines Bringholzes
- Apportieren eines Gegenstandes über eine Hürde

Unsere "Goldhunde"

Sammy

HF: Alfred Volkery

Goldprüfung: 04.2004
Benny

HF: Marina Weyring

Goldprüfung: 11.2008
Linus

HF: Jonna Volkery

Goldprüfung: 05.2012
Asko

HF: Dietmar Ruhoff

Goldprüfung: 05.2012
       
Buddy

HF: Pia Balzer

Goldprüfung: 06.2012
Bo

HF: Alfred Volkery

Goldprüfung: 05.2015
Frieda

HF: Karin Wienker

Silberprüfung: 05.2016
Pia

HF: Monika Pautsch

Goldprüfung: 04.2018

Spaß am Hundesport

Selbstverständlich ist unser Ziel, dass unsere Hunde zu jedem Zeitpunkt zuverlässig und freudig gehorchen und Hörzeichen befolgen. Aber unser Training erfolgt mit Augenmaß: Sowohl für Mensch als auch für den Hund soll der Spaß an der Arbeit im Vordergrund stehen.

Für uns heißt das, dass Zwangsmittel im Training tabu sind und dass wir unsere Hunde im Training so motivieren, dass sie letztendlich alle Übungen freudig und zuverlässig ausführen. Regelmäßige Spieleinheiten zwischen Mensch und Hund sind fester Bestandteil des Trainings.

Quereinstieg

Idealerweise schließt sich das Begleithundetrining für die erwachsenen Hunde unmittelbar an die Junghundausbildung an, aber selbstverständlich ist auch ein Quereinstieg jederzeit möglich.

Grundsätzlich ist bei uns jedes Mensch-Hund-Team willkommen, jeder Neuankömmling wird entsprechend des individuellen Leistungsstandes in eine unserer Gruppen integriert und kann vom ersten Tag an am Training teilnehmen.

Freilauf

Natürlich können auch unsere erwachsenen Hunde sich immer vor und nach dem Training austoben und den Kontakt mit ihren Artgenossen in einer der Freilaufwiesen genießen.

Auch hier gilt, wie in allen anderen Gruppen: Freilauf heißt nicht unkontrolliert herumtoben sondern sowohl die Hundeführer als auch mindestens 1 Ausbilder haben ein wachsames Auge auf die Hunde.

>>>> Zum Seitenanfang